TSV St. Wolfgang - SG Moosburg 1:2 (20:25, 25:27; 25:23)

Am dritten Spieltag reisten die Spieler der Mixed II-Mannschaft zum Liganeuling TSV St. Wolfgang. Beide Mannschaften waren mit zwei Siegen in die Saison gestartet, weshalb das Spiel als Spitzenspiel zwischen dem Tabellenersten und -zweiten gesehen werden konnte, sofern man nach zwei Spieltagen überhaupt davon sprechen kann. Die Anreise von Moosburg nach St. Wolfgang war dabei recht kurvig und führte für den einen oder anderen zu einem mulmigen Gefühl im Magen, aber dennoch war die Hin- und spätere Rückfahrt recht unterhaltsam.

Der erste Satz blieb lange ausgeglichen, im Moosburger Spiel fehlte es an Durchschlagskraft, dennoch gelang es, sich zum Ende des Satzes ein wenig abzusetzen und den Satz mit 25:20 zu gewinnen.
Im zweiten Durchgang lief es für die Moosburger anfangs überhaupt nicht gut, so lag man bis zur ersten taktischen Auszeit mit sechs Punkten in Rückstand. Im weiteren Verlauf konnte dieser zwar etwas verkürzt werden, aber dennoch sah sich die SGM ein paar Satzbällen gegenüber. Dank großem Einsatz und "Kampf" konnten diese erfolgreich abgewehrt und Satz zwei in der Verlängerung knapp gewonnen werden.
Auch im letzten Satz gelang den Gastgebern der bessere Start, der ihnen zum Seitenwechsel einen Fünfpunktevorsprung einbrachte. Dieser konnte zwar von der SG Moosburg Punkt für Punkt verkürzt werden, jedoch kam die Aufholjagd etwas zu spät, so dass die Moosburger diesen Satz in einer insgesamt ausgeglichenen Partie mit 23:25 verloren geben mussten.

Direkt nach den Herbstferien ist der TSV Isen zu Gast in der Moosburger Albinhalle. Auch die Isener sind diese Saison neu in der Liga, weshalb abzuwarten bleibt, wie sich die Gäste, die mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet sind, präsentieren werden.

Terminübersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok