Volleyball-Damen der SG Moosburg um vier Punkte stärker

Am Wochenende reisten die Damen der SG Moosburg in den Norden, um gegen den MTV Pfaffenhofen II anzutreten. Ein weiteres Spiel gegen den SC Freising III wurde aufgrund zu wenig verfügbarer Spielerinnen seitens Freising abgesagt. Dies brachte Moosburg einen Zugewinn von drei Punkten.
Das Spiel gegen den MTV begann zunächst aussichtsreich. Nach einem spannenden Anfang erreichte Moosburg durch platzierte Aufschläge und harte Angriffe einen 7-Punkte-Vorsprung und gewann den Satz mit 25:18. In den weiteren Sätzen zeigten die Moosburgerinnen sich deutlich weniger präsent. Durch Kommunikationsschwierigkeiten in der Annahme sowie nachlassende Konzentration konnte der MTV den zweiten Satz mit 19:25 und den dritten Satz mit 21:25 gewinnen. Enttäuscht von ihrer bisherigen Leistung ging die SGM in den vierten Satz und sorgte mit gelungener Annahme dafür, das Spiel von Anfang an unter Kontrolle zu bringen. So gelang es, die Spielweise ruhig aufzubauen und mit schönen, abwechslungsreichen Schlägen den vierten Satz mit 25:20 zu gewinnen. Ein Punkt war damit gesichert. Nun wollten die Moosburgerinnen den Sieg und damit auch den zweiten Punkt. Im fünften Satz stieg jedoch die Quote an Eigenfehlern wieder und man verfiel in die Muster der verlorenen Sätze. Kurz vor Ende des Satzes stand es 9:14 für Pfaffenhofen. Mit schönen Angriffen und viel Kampfgeist konnte Moosburg den Abstand auf zwei Punkte reduzieren, mussten sich aber letztendlich mit 13:15 geschlagen geben.

Am kommenden Donnerstag trifft Moosburg im Pokal auf den SC Freising II.
Im Ligabetrieb geht es bereits am kommenden Samstag weiter. Dort trifft die SGM auf den TSV Isen 1909 e.V. II sowie auf den VfB Hallbergmoos.

Terminübersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok