Volleyballdamen bringen im Pokalspiel deutlichen Sieg nach Hause

Am Donnerstagabend traten die Volleyballdamen der SG Moosburg im Pokal gegen das junge Team des TSV Neufahrn an und gewannen klar.
Zu Anfang brauchten die Moosburgerinnen wenige Punkte, um sich auf das gegnerische Spiel einzustellen. Trainer Alexander Gradenwitz positionierte sein Team jedoch strategisch klug und drehte an den richtigen Stellschrauben, sodass ab der Mitte des Satzes ein kontinuierlicher Vorsprung ausgebaut werden konnte. Insbesondere Außerangreiferin Maria Kaiser nutze den Block der gegnerischen Mannschaft perfekt aus und holte mit ihren gut positionierten Bällen wichtige Punkte.
Die SGM-Damen starteten gut in den zweiten Satz. Zuspielerin Nina Gräfe konnte mit guten Aufschlägen eine 7-Punkte-Führung herausspielen. Gegen Ende des Satzes drohte sich dann das Dilemma des letzten Spieltags zu wiederholen: Der Vorsprung lies die Annahme unsauberer werden, die Angriffe wurden nicht in letzter Konsequenz ausgeführt. Durch den großen Vorsprung war der Sieg zwar zu keiner Zeit gefährdet, der gegnerischen Mannschaft
wurden aber Punkte unnötig überlassen. Schließlich wurde auch der dritte und damit letzte Satz routiniert bestritten, womit die Moosburgerinnen einen deutlichen 3:0-Sieg verbuchen dürfen (25:13, 25:16, 25:14).

Am 21. Oktober trifft Moosburg erneut in einem Ligaspiel auf den TSV Neufahrn. Ziel ist, diesen Erfolg zu wiederholen.

Terminübersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok