Moosburg hat im Spitzenspiel das Nachsehen

Im Spitzenspiel gegen den unmittelbaren Verfolger lieferten sich die Volleyballerinnen der SG Moosburg ein Kopf-an-Kopf-Spiel gegen den SC Freising.

Nachdem sich die Freisinger Gastgeberinnen gegen das junge Team aus Lohhof warm gespielt hatten, starteten die Moosburger Damen in das Spitzenspiel gegen den SC Freising. Zu Beginn waren die Moosburgerinnen hoch konzentriert und motiviert. Durch variable Angriffe, hohen Druck in den Angaben und eine stabile Annahme gewannen sie den ersten Satz mit 25:19. Alles deutete auf einen erneuten Sieg gegen den Verfolger hin. Zu Beginn des zweiten Satzes schlichen sich allerdings erste Fehler ein. Es fehlten die Präzision in der Annahme und dadurch auch der nötige Druck im Angriff. Moosburg musste diesen Satz mit 18:25 abgeben. Gerade die Stärke in den Angaben verhalf Moosburg, in den dritten Satz zurückzufinden – man entschied ihn mit 25:21 für sich. Der dritte Satz sollte das Bild jedoch wieder wandeln: Nachdem man mit einem Rückstand von 1:6 einen klassischen Moosburger Fehlstart ablieferte, kämpften die Spielerinnen sich langsam wieder etwas heran. Leider hatte das Leistungstief einen zu großen Abstand zur Folge und die SGM musste auch diesen Satz abgeben (21:25). Im Tie-break lieferten sich die Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel – mit Wechseln im Aufschlag nach je einem Punkt. Ab Punkt 10 schien Freising mehr Standhaftigkeit zu haben und Moosburg hatte das Nachsehen. Somit entschied Freising diesen Satz (12:15) und damit das Spiel (2:3) für sich. Insgesamt ist Freising als starker Gegner und die spielerische Leistung der Moosburgerinnen trotzdem als gut zu bewerten.

Das Spiel gegen Lohhof gewannen die Moosburger Damen mit 3:0 (25:21, 25:21, 25:17). Allerdings war die Luft nach der vorangegangenen Niederlage bei den Damen deutlich raus. So fehlte der Biss und durch den teilweise nicht nur bei Moosburg der nötige Elan. Sichere Angaben und starken Angriffe über die Mittelposition verhalf Moosburg zum Sieg und damit zu drei weiteren Punkten auf dem Ligakonto.

Moosburg bleibt damit noch knapp Tabellenführer vor Freising. Die letzten Spieltage der Saison versprechen also spannend zu bleiben.
Der nächste Spieltag findet am 23. Februar in Neufahrn statt. Gegner sind der dort beheimatete TSV sowie der VfB Hallbergmoos.

Terminübersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok