Spieltag der Damen2

Am Samstag hatte die zweite Damenmannschaft der SGM ihren zweiten Spieltag auswärts in
Freising. Dort traf man auf einen bereits bekannten Gegner aus dem Pokalspiel, den SC
Freising 4. Die Niederlage aus dem Pokal sollte heute nicht wiederholt werden, deshalb
gingen die Moosburgerinnen mit Entschlossenheit in den ersten Satz. Anfangs konnte man
sich einen guten Vorsprung herausarbeiten. Dieser schmolz jedoch schnell dahin, da
Moosburg anfing unkonzentriert und etwas nachlässig zu spielen. Dank guter Angaben konnte
Freising den Satz am Ende für sich entscheiden (13:25). Nach der kurzen Pause ging es für
die Moosburger mit neuer Konzentration und frischem Elan in den zweiten Satz. Es wurde auf
beiden Seiten hart gekämpft und schlussendlich stand es 1:1. Die SGM hatte den Satz mit
27:25 gewonnen. Im dritten Satz zeigten die Moosburger die schlechteste Leistung des ganzen
Spieltages. Die gute Laune und Freude am Volleyball, für die sie sonst eigentlich bekannt
sind, war hier leider nicht zu finden. Mit 5:2 ging auch dieser Satz an den SC Freising. Doch
die Moosburgerinnen hatten noch nicht aufgegeben. Gegen die starken Freisinger konnte aber
auch mit neu gefasstem Mut und Ehrgeiz wenig ausgerichtet werden. Die Damen 2 gab den
Satz mit 15:25 an Freising ab. Somit endete das erste Spiel 3:1 für den SC.
Während Freising nun gegen die jungen Lohhofer ran musste, nutzten die Mädels der Damen
2 die Zeit um sich nochmals Gedanken über das letzte und das nächste Spiel zu machen und
sich etwas zu erholen. Freising gewann auch das Spiel gegen Lohhof mit 3:1.
Mit guter Laune und gut durchdachter Taktik startete die Damen 2 in den ersten Satz gegen
Lohhof. Es war ein recht ausgeglichenes Spiel. Moosburg konnte durch einige gute Block
Aktionen und starke Angriffe, vor allem über Diagonal und Außen Punkte machen und bis zu
einem Spielstand von 23:23 ein schönes Spiel abliefern. Leider fehlte der letzte Funken Biss
um den Satz zuzumachen. Es hieß 1:0 für Lohhof. Ein so knapper Ausgang weckte in
Moosburg den Kampfgeist und sie spielten den 2. Satz souverän zu Ende, der dann natürlich
mit 25:17 an sie ging. Man hatte sich Lücken erarbeitet und dann die Bälle gezielt dorthin
gespielt und so wichtige Punkte gesammelt. Zumal auf der Moosburger Seite kein
Durchkommen für Lohhof mehr war. Diese gute Stimmung und die super Leistung der SGM
war auch im dritten Satz zu spüren und am Punktestand zu verfolgen. Aber Lohhof hatte noch
nicht aufgegeben und machte es Moosburg nun nicht mehr ganz so einfach. Der dritte Satz
ging mit 25:20 für die SG Moosburg zu Ende. Jetzt stand es 2:1. Dass beide Mannschaften
sich spielerisch wenig nahmen sah man auch im Verlauf des vierten Satzes. Die Damen 2
beflügelt- so schien es teilweise- durch ihre zwei gewonnenen Sätze und der SV Lohhof
angefeuert durch ihre Fans lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen. Nach einer knappen halben
Stunde Spielzeit ging der vierte Satz mit 23:25 an die Lohhofer. Spielstand nach vier Sätzen
2:2. Nervenkitzel pur. Inzwischen hatten beide Mannschaften jeweils acht Sätze gespielt. Es
ging an die Kondition und Konzentration. Der alles entscheidende 5. Satz begann. Unsere
Damen 2 lag anfangs gleich einmal mit 3:6 hinten. Doch der Wille nicht als gesamter Verlierer
heimzufahren war groß und so konnte man bis zum Seitenwechsel auf 8:7 aufholen. Mit der
leichten Führung nach dem Seitenwechsel ließen sich die SG Moosburg den Sieg nicht mehr
nehmen und endeten den Satz souverän mit 15:10. Somit ging das dritte Spiel des Tages mit
3:2 an Moosburg.
Die SGM liegt nach den bisherigen Spieltagen mit Platz 4 im Mittelfeld der Tabelle.

Terminübersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok